Aleatorische Demokratie

Medienspiegel

+ Mehr Repräsentativität in ausgelosten Gruppen durch Quotierungen (geschichtete Stichproben). Podcastgespräch mit Dr. Philipp Verpoort von der “Sortition Foundation”. (?Macht:Los! Folge 27, 21. Februar 2024)

+ Mehr Repräsentativität in ausgelosten Gruppen durch persönliche Besuche bei den Eingeladenen. Podcastgespräch mit Dr. Linus Strothmann über aufsuchende Losverfahren und Bürgerräte in Wahlkreisen zur Beratung der Abgeordneten. (?Macht-Los! Folge 26, 31. Januar 2024)

+ Bischof Georg Bätzing will demokratische Leitungsstrukturen für die Katholische Kirche (in: Kirche + Leben via KNA, 29. Januar 2024). Auch hier bietet sich natürlich die Auslosung an.

+ Jugendbeteiligung per Los: Wie Jugendliche in ausgelosten Gruppen mitbestimmen und ihre eigenen Belange selbst regeln können. (Telepolis, 7. Januar 2024)

+ Karl Lauterbach twittert, dass am Abend das Parlament sein Gesetz zur Krankenhaus-Transparenz beschließt. Wie konnte er das vorab wissen? Eine Petitesse? Ein kurzer Einwurf zur Trennung von Regierung und Parlament. (SpiegelKritik, 23. Oktober 2023)

+ Von den Ursprüngen der Planungszelle – Peter Dienel im Gespräch mit seinem Sohn Max Dienel, von Juni 2001, neu veröffentlicht im Podcast ?Macht:Los! Folge 25.

+ Solo-Talk Nr. 2 bei ?Macht:Los! erschienen (Podcast, 18. September 2023)

+ Mini-Planungszellen und Übungs-Bürgerräte – ein Gespräch mit Wolfgang Scheffler (Podcast, 4. Juli 2023)

+ Wie sähe aleatorische Demokratie in Deutschland aus? Pioneer-Chefreporterin Alev Doğan spricht mit Timo Rieg  in “Der 8. Tag“: Zukunft der Demokratie – Auslosen statt wählen? (Podcast, 10. Juni 2023; kostenloses Kurzversion in allen Podcast-Apps).

+ “Wir brauchen die Drohmacht der Bürger. Interview mit Prof. Andreas Urs Sommer in der Wochenzeitung “Der Freitag” (22/ 2023). Die ganze Diskussion gibt es im Podcast “?Macht:Los!” (Folge 22). (1. Juni 2023)

+ Der Bundestag hat zum ersten Mal selbst einen Bürgerrat eingesetzt. Er soll sich mit staatlichen Regelungen zur Ernährung befassen. Bericht (Telepolis, 11. Mai 2023 ) und Kommentar: Warum Bürgerräte die Demokratie bereichern können (26. Mai 2023)

+ Wahlrechtsreform: Deutliche Schwächung kleiner Parteien (TP, 14. März 2023)

+ Ausgeloste Bürger statt Lobbyisten in die Rundfunkräte. Leitartikel in epd Medien 9/ 2023 (3. März 2023). Siehe dazu auch: Weniger Öffentlichkeit für ZDF-Programmbeschwerden.

+ Rundfunkschöffen auslosen? Gespräch mit Prof. Leonhard Dobusch, ehemals Mitglied des ZDF-Fernsehrats und derzeit ZDF-Verwaltungsrat. (?Macht:Los! Folge 20, 15. Februar 2023)

+ Nichtwähler in die Parlamente losen? Gespräch mit Dirk Sauerborn (?Macht:Los! Folge 19, 1. Dezember 2022)

+ “Berufsstand mit beschränkter Haftung (Deutschlandfunk Kultur, 08.09.2022). Politiker müssen die übrigen Bürger mehr beteiligen, da sie selbst gar nicht die Alleinverantwortung für ihr Handeln tragen können.

+ Wegen “RBB-Affäre”: Sollte man Rundfunkräte auslosen? Kurzer Bericht bei Bürgerrat.de (auch auf Englisch verfügbar), ausführlicher ein alter Reformvorschlag in epd-Medien (24.08.2022)

+ Gegen Bürgerräte spricht sich weiterhin RA Ortlieb Fliedner aus: “Bürgerräte fördern  kein demokratisches Engagement” (FAZ Einspruch, 23.08.2022; Alter Beitrag bei Cicero: Warum das Losverfahren keine Alternative ist.)

+ Demokratiedefizite bzw. Demokratiekonflikte der Gegenwart: Von Ausschluss und Ausschlussversuchen.und einem abwertenden “Blick von oben”. Zum Forschungsprojekt “Blick nach unten – Soziale Konflikte in der Ideengeschichte der Demokratie”. 15 Minuten “Aus Kultur- und Sozialwissenschaften”,  Deutschlandfunk (12.05.2022)

+ Aleatorische Deliberation in Frankreich und der EU: Gespräch mit Dr. Antoine Vergne (?Macht:Los! Folge 18, 28. Januar 2022)

+ Gremien auslosen. Ausgeloste Bürgergruppen sind nicht nur für die Beratung einzelner Fragen sinnvoll (Stichwort: Bürgerrat), sondern auch dort, wo bisher Verbände-Vertreter als “gesellschaftlich relevante Gruppen” die Gemeinschaft insgesamt repräsentieren sollen. Zum Beispiel im Rundfunk, privat wie öffentlich-rechtlich. “Mehr Lotterie wagen“, ein 4-Minuten-Kommentar bei Deutschlandfunk Kultur (03.02.2022)

+ Die Macht des Zufalls. Funktioniert ein Parlament mit zufällig ausgewählten Mitgliedern? Über die Vorteile einer Losdemokratie, Interview in der RBB-Kultur Sendung “Unser Leben”, 22.01.2022, ab Minute 41. Kürzere Fassung auch auf Inforadio.

+ Bürgerforen zur Zukunft Europas. In zwei Bürgerforen haben sich jeweils rund 200 Europäer unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichem Hintergrund zu Europas Herausforderungen von heute und morgen ausgetauscht und ihre Empfehlungen abgegeben. Diese 90 Empfehlungen sowie die Empfehlungen der nationalen Bürgerforen werden nun auf der bevorstehenden Plenarversammlung der Konferenz am 21. und 22. Januar im Europäischen Parlament in Straßburg (Frankreich) vorgestellt und erörtert.
Mehr in einer Mitteilung der Kommission der EU. (19.01.2022)

 

= = = Ausgewählte ältere Nachrichten (Archiv) = = =

* Mehr Diktatur oder mehr Demokratie wagen in der Krise? Streitgespräch mit Schriftsteller Thomas Brussig (Telepolis, 31.07.2021)

Bundesgericht soll durch Losentscheid besetzt werden. Blick.ch, 15. Mai 2018

* Der Sitz im Parlament als Lotteriegewinn. Sonia Fenazzi über die Schweizer Initiative zur Auslosung der Nationalräte von Charly Pache. (Der Nationalrat ist die große Kammer des Parlaments der Schweizerischen Eidgenossenschaft.) Swissinfo, 12. Mai 2017

Wahlen nach Lotterieprinzip in der Schweiz. Interview mit Adrian Oertli, Mitglied von Generation Nomination, von SNA Radio. (Wikipedia-Hinweis: SNA-Radio ist der Auslandssender der Russischen Föderation. Der Hörfunksender gehört zur Sputnik News Agency und ist Nachfolger von Radio Moskau.) 18. Mai 2017

* Nationalräte auslosen statt wählen. Von Mireille Rotzetter. Freiburger Nachrichten, 27. Juni 2015

* Canberra (Australien) setzt eine Citizens Jury ein. ABC News. (Ergebnisse August 2018)

* “Der Chancengenerator” – ein Radio-Feature über den Nutzen des Zufalls (SWR2, 24.09.2017)

Weitere Alteinträge sind im Archiv gespeichert.

 

 

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.