Aleatorische Demokratie

RePairDemocracy

Nach dem Vorbild von “Repair Cafes” hatte ein Projekt aus dem Forschungsverbund “Zukunft der Demokratie”  am 16. Mai 2019 zum ersten “Demokratie-Cafe” in München geladen. Beteiligungs- und Demokratie-Akteure sollten sich gegenseitig Tipps und Tricks zeigen und voneinander lernen.
Als konkrete Herausforderung wurde in den einzelnen Themengruppen auch über eine Beteiligungsplattform gesprochen, die München im nächsten Jahr an den Start bringen will – und in dessen Entwicklung sich nun Bürger mit ihren Wünschen und Erfahrungen einbringen.
Viele Diskussionen und Fragen zeigten wieder mal die grundlegenden Unterschiede zwischen Bürgerinitiative, Bürgerbeteiligung und demokratischer Bürgerentscheidung – und dass unter “Demokratie” gerne jeder versteht, was ihm ideologisch in den Kram passt. Aber das lässt sich vielleicht in den nächsten Cafe-Runden reparieren. Ein Folgetermin am 31. Mai ist nochmal im “Z Common Gound” geplant – danach wird das im Moment künstlerisch zwischengenutzte Haus abgerissen (Zschokkestraße 36, direkt an der U-Bahn-Haltestelle “Westendstraße”).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.